24. & 30. Mai 2022: Einführungsworkshops I & II

Einführungsworkshops

Das Südliche Afrika, die Welt und ich

sculpture-g2b52911b9_1920

Wo genau liegen eigentlich Südafrika, Moçambique, Namibia und Zimbabwe? Was zeichnet ihre Gesellschaft, Geschichte und derzeitige politische Landschaft aus? Wie kommt es, dass das südliche Afrika so viel mehr von sozialer Ungleichheit und ökonomischen Krisen betroffen ist? Welche kolonialen Strukturen prägen die Region noch immer?

Immer mehr Menschen bezeichnen sich als Weltbürger:innen – doch was bedeutet das eigentlich wirklich? Warum ist es so wichtig “über den Tellerrand hinaus zu schauen”? Wo sehen wir in unserer Weltgesellschaft Privilegien? Wie können wir interkulturell respektvoll und auf Augenhöhe kommunizieren? Und was sollten wir in Sprache und Bildern über andere beachten?

All diese Fragen thematisieren die zwei digitalen Einführungsworkshops zum Dialogprojekt “Begegnung südliches Afrika – Leben und Arbeit global gedacht”. Sie legen die Basis für die kommenden Seminare und Dialoggruppen und sind deshalb sehr für alle Interessierten zu empfehlen!

Termin I:

Termin II:

24.05.2022 17 – 19.30 Uhr

30.05.2022 17 – 19.30 Uhr

Themen:

  • Weltbilder, Klischees und Stereotype – Warum wir die Welt so sehen wie wir sie sehen
  • Geschichte des südlichen Afrikas
  • Unsere Partnerländer Südafrika, Mocambique, Namibia und Zimbabwe im Kurzportrait

Themen:

  • Soziale Ungleichheit & ich
  • Ungleichheit, Politik & Gesellschaft unserer Partnerländer
  • Andere Länder, andere Sitten? Interkulturell kommunizieren auf Augenhöhe – aber wie?

Referent:innen

Foto: privat

Dr. Heidi Grobbauer

Expertin für Globales Lernen/ Global Citizenship Education, interkulturelles Lernen

Geschäftsführerin von KommEnt – Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind u. a. die Konzeption und Durchführung von Fortbildungsprogrammen für LehrerInnen und MultiplikatorInnen in der Bildungsarbeit, die Konzeption von Bildungsmaterialien zu Globalem Lernen sowie die Evaluation von Bildungsprojekten. Aktuell ist sie auch im Leitungsteam des Universitätslehrgangs Global Citizenship Education (Universität Klagenfurt).

Foto: Elisabeth Mandl

Univ. Prof. Dr. Walter Sauer

Historiker am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien mit Schwerpunkt Geschichte Afrikas, Kolonialgeschichte und Afrika-Rezeption in österreichischer Kunst und Kultur

Ehrenamtlicher Vorsitzender von SADOCC und der Österreichischen Namibia-Gesellschaft

Anmeldung

Melden Sie sich bitte bis 20.05.2022 hier an!