SADOCC meets Yella Yella!

Nelson-Mandela-Tag 2019

Im Rahmen unseres Nelson-Mandela-Tages 2020, laden wir herzlich zu einem südafrikanischem Abend im Nachbar_innentreff Yella Yella! in der Seestadt ein.

Es wird südafrikanische Speisen und Musik geben sowie ein informatives Rahmenprogramm. Wir möchten Ihnen Einblicke in die Arbeit von SADOCC geben, über Nelson Mandela informieren, sowie unser diesjähriges Programm zum Nelson-Mandela-Tag vorstellen.

 

Beginn ab 19:00 Uhr

***Bobotie / Kichererbsencurry (vegan) / Süßspeisen***

***Vorstellung Nelson Mandela Tag 2020***
Nina Herzog & Helena Hornung

***Wer war Nelson Mandela? – Photographische Einblicke***
Prof. Dr. Walter Sauer

***Musik von Miriam Makeba, Nomfusi, Brenda Fassie u.a.***

Gemeinschaftlich organisierte Getränke und Selbstgekochtes gegen Spende.

–> Anmeldungen zum Essen bitte bis Mittwochabend, 21 Uhr an essen@yellayella.at 

–> Wer nicht essen möchte ist natürlich auch herzlich eingeladen 

–> Mehr Informationen finden Sie hier.

Yella Yella! und SADOCC freuen sich auf einen gemeinsamen Abend! 😊

 

Nelson Mandela in der Seestadt:
Seit 2016 gibt es einen Nelson-Mandela-Platz in Wien. Der Platz befindet sich vor der U-Bahn-Station Aspern Nord, im noch gänzlich unbebauten Teil der Seestadt. Bis der Platz Gestalt annimmt, kann es also noch eine Weile dauern. Um dennoch auch während dieser Zeit an die Wichtigkeit des Freiheitskämpfers zu erinnern, möchten wir die kommenden Wochen nutzen, um über sein Leben und seine Taten zu informieren.

SADOCC Selbstverständnis:
In der Tradition der Anti-Apartheid-Bewegung verstehen wir uns als Solidaritätsorganisation mit dem Südlichen Afrika. Wir unterstützen insbesondere Südafrika und Namibia bei der Überwindung der Folgen von Kolonialismus und Apartheid. Darüber hinaus setzen wir uns für die anderen Staaten und Gesellschaften dieser Region ein, die von den Auswirkungen einer benachteiligenden globalen Ordnung betroffen sind.

Über den Redner:
Walter Sauer, Professor am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien, war seit 1988 Vorsitzender der österreichischen “Anti-Apartheid-Bewegung” und besetzt heute dieselbe Rolle im Southern Africa Documentation and Cooperation Centre (SADOCC) in Wien. SADOCC, formierte sich als eine Nachfolgerin der Anti-Apartheid-Bewegung und kann bis heute mit einer allgemein zugänglichen Spezialbibliothek, verschiedenen Veranstaltungen und Stadtführungen rund um die Thematik südliches Afrika aufwarten.